Meditation - Narmada-Shivalingam 5.0 cm

Artikelnummer: LI-50

Narmada Shivalingam 5,0 cm
Unsere Lingams sind etwas Besonderes. Sie werden nach dem Polieren in einem Kraftzentrum der Erde aufbewahrt und aufgeladen. Ein Teil des Erlöses wird zum Aufbau und zur Aufrechterhaltung dieses Zentrums verwendet.

Wir liefern automatisch Prospekte mit.

Narmada Shivalingam
Eine mächtige Quelle hoher Energie aus dem Narmada-Fluss


Kategorie: Narmada Shivalingams


9,90 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

UVP des Herstellers: 10,50 €
(Sie sparen 5.71%, also 0,60 €)

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage

Stück


Beschreibung

Narmada Shivalingam 5,0 cm
Unsere Lingams sind etwas Besonderes. Sie werden nach dem Polieren in einem Kraftzentrum der Erde aufbewahrt und aufgeladen. Ein Teil des Erlöses wird zum Aufbau und zur Aufrechterhaltung dieses Zentrums verwendet.

Narmada Shivalingam
Eine mächtige Quelle hoher Energie aus dem Narmada-Fluss

Die Bedeutung
Shiva ist ein Begriff aus dem Sanskrit und bedeutet übersetzt "Feuer" oder "Licht". Shiva repräsentiert die männliche Kraft, die von der weiblichen Energie (Shakti) belebt wird. Lingam heißt "Säule" oder "Turm". Shivalingam steht dementsprechend für eine "Feuersäule". Die Form findes Lingams symbolisiert die unsichtbare, unmanifestierte Schöpferkraft. Die weibliche Energie ist durch die roten Markierungen im Stein und durch die Herkunft der Shivalingams gegeben. Somit vereint der Shivalingam männliche und weibliche Energien in sich.

Die Anwendung
Der Shivalingam sollte an einem Platz im Haus aufgestellt werden, der ihm einen guten „Überblick“ ermöglicht. Er kann gut in einem Sandbett stehen oder auch in einer Halterung, die Ihm Stabilität verleiht. Diese „Halterung“ verstärkt ausgleichend die weibliche Energie seiner ansonsten sehr männlichen Form.

Von diesem Ort strahlt der Shivalingam seine Energie aus. Meditiert man regelmäßig mit dem Shivalingam, nimmt er die Energie auf und strahlt sie wieder ab. Auf diese Weise wird er zu einem wertvollen Begleiter auf dem Weg zum inneren Selbst.

Wann immer man der aufbauenden Wirkung bedarf, kann man den Shivalingam mit beiden Händen halten und mit ihm die Herzgegend berühren oder ihn zwischen die Augenbrauen halten. Einen noch größeren Effekt erzielt man, wenn der Shivalingam vor eine Kupferpyramide gestellt wird, in der Agnihotra* zu Sonnenaufund Sonnenuntergang durchgeführt wird. Das Agnihotra- Feuer ist eine Verbindung zwischen Shiva und Shakti, von männlicher und weiblicher Energie, was einen ganzheitlichen Energetisierungseffekt auf den Ausübenden, die Umgebung und auf die Atmosphäre ausübt. Das Agnihotra-Feuer lädt den Shivalingam jeden Tag zu Sonnenaufgang und zu Sonnenuntergang auf. Hierdurch verstärken sich die Wirkungen von Shivalingam und Agnihotra gegenseitig.

* Agnihotra ist ein Vorgang zur Reinigung der Atmosphäre mit Hilfe von Feuer, welches in einer Kupferpyramide im Einklang mit dem Biorhythmus von Sonnenaufgang und Sonnenuntergang durchgeführt wird. Hierzu werden spezielle Mantras rezitiert.

Nähere Informationen finden Sie im Internet und der Adresse: www.homatherapie.de.

Wir liefern automatisch Prospekte mit.

Der Narmada-Fluss
Die Shivalingams mit den roten Markierungen werden nur im Narmada-Fluss in Zentral-Indien gefunden. Der Narmada-Fluss entspringt in über 3000 Meter Höhe im Vindhay-Gebirge in Zentral-Indien, fließt nach Westen und mündet nach ca. 1.300 km im Bundesland Gujarasset in das Arabische Meer. Der Narmada ist gemäß alter Guru-Tradition der heiligste der Flüsse. Ein Bad in ihm bringt Reinigung und Heilung. In der ayurvedischen Tradition werden Flü als Ausdruck weiblicher Energie betrachtet. In den kraftvollen Wassermassen des Narmada- Flusses werden Steine durch andauernde Rotation in die Phallusform des Shivalingams geschliffen. Gegebenenfalls wird die Form korrigiert, anschließend werden die Shivalingams gemäß traditionellen Methoden gereinigt und poliert.

Das Berühren der roten und braunen Markierungen des Shivalingams kommt symbolisch dem Berühren des Flusses gleich. Es heißt, dass der Narmada ununterbrochen Prana-Energie (Lebensenergie) aussendet. Daher haben viele Yogis, Heilige und spirituelle Sucher (z.B. Bhrugu, Jamadagni, Lord Parshuram) seit ewigen Zeiten diesen Fluss ausgesucht, um durch Ausübung von Tapa ( M a n t r a w i e d e r h o l u n g e n , Selbst-Disziplin, Reinigung) an seinen Ufern die Selbstverwirklichung zu finden.


Artikelinhalt:

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Frage zum Produkt

Kontaktdaten
Frage zum Produkt


Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.